Pain d'épice

Pain d'épices

für eine große Kastenform

Zutaten:

Für den Teig:
300 ml Milch
125 g Honig
100 g Rohrzucker
200 ml Amer Bière (oder Picon / Cynar)*
100 g Orangeat
2 TL Vanillezucker
2 Prisen Salz
2 TL Natron
Schale von je 1 Orange und Zitrone
4 TL Zimt
2 TL Lebkuchengewürz
500 g Weizenmehl Type 405
40 g Butter
Für die Dekoration:
4 EL Hagelzucker

Zubereitung:

Die Milch mit dem Honig, dem Rohrzucker, der Butter und dem Salz in einer Kasserolle erwärmen und glattrühren. Die Zitrusschalen und Gewürze inkl. dem Natron zugeben und auskühlen lassen. Das Orangeat zusammen mit dem Amer Bière mit einem Mixstab fein pürieren. Das Mehl sieben und mit den flüssigen Zutaten glattrühren.

Den Teig in eine gefettete und mit Mehl bestäubte Kastenform geben und mit dem Hagelzucker bestreuen.

Das Pain d'épice für ca. 70 Minuten auf einem Gitter in der mittleren Schiene bei 160° Celsius (Umluft) backen. 

Tipp: Lecker ist das Pain d'épice natürlich vor allem in der Vorweihnachtszeit.

* Amer Bière ist ein bitterer, dunkler Orangenlikör mit 15 % Alkoholgehalt, der typischerweise im Elsass gemischt mit Bier als Aperitiv gereicht wird.
Picon ist eine bekanntere Marke und etwas heller, ähnelt aber geschmacklich Amer.
Cynar ist ebenfalls geschmacklich ähnlich und wird ebenso gemischt, ist aber auf Basis von Artischocken. Daher ist Cynar eher eine absolte Notlösung, wenn man weder Amer noch Picon bekommen kann.
Alternativ dazu kann man aber auch 160 ml Milch mit Zuckerrübensirup mischen.

Rezeptdownload: Pain d'épice