david fx - Site Care vermeiden = Geld sparen

 

Der Kommunikations-Server david fx ist inzwischen ein sehr ausgereiftes (wenn auch immer noch mit einigen Schwächen) Software-Produkt von Tobit.

Leider gibt es aber auch "dunkle" Seiten:

Entweder man kauft das Produkt und entscheidet sich für (oder gegen) david Site Care (die kostenpflichtige und völlig überteuerte Software-Pflege von Tobit) oder (nur möglich für kleinere Umgebungen bis zu 5 Usern) man erhält es gratis, verpflichtet sich aber zu david Site Care.

Nach dem Kauf der Lizenzen und der Installation, die recht bald erfolgen sollte (da man in den ersten Wochen nach dem kauf kostenlos auf das aktuelle ServicePack-Level updaten kann) hat man - wie zuvor erwähnt - die Wahl das Produkt stets aktuell zu halten; dies geschieht mittels david Site Care. Leider ist diese Option sehr teuer (meiner Meinung nach völlig überteuert): Je nach Anzahl der Lizenzen kostet diese Softwarepflege gerne mal ein paar Hundert bis Tausend Euro pro Jahr. Ginge es dabei rein um Updates der Software (also Neuerungen) wäre das noch halbwegs ok; aber es betrifft auch das Beheben von Bugs in der Software. Tobit lässt also seine Kunden dafür zahlen, dass die Fehler in ihrer Sofware korrigiert werden; nicht auszudenken, wenn Microsoft für seine Patches Geld verlangen würde.

Hier wird meiner Meinung nach das Alleinstellungsmerkmal der Kombination von e-Mail, Fax und Telefonie in einer Groupware gnadenlos ausgenutzt.

Häufig günstiger - wenn auch eigentlich unlogisch - ist es, die Software zu kaufen und auf Site Care zu verzichten; nach dem Kauf und der Installation sollte man david fx unbedingt umgehend updaten (so lange man kostenlos an die Updates kommt). Der Vorteil: Volle Kostenkontrolle (Tobit greift einem nicht regelmäßig in die Taschen) und eine alltagstaugliche Kommunikationslösung. Zugegeben: Das Ganze ist ein Pokerspiel, bei dem man gewinnen = Geld sparen - oder verlieren kann (wenn man von einem Bug betroffen ist, der außerhalb der ersten Wochen auftritt - i.d.R. gibt es aber meistens einen "Workaround"). Aus meiner Erfahrung würde ich sagen, das die Chancen deutlich größer stehen, dass man zu den Gewinnern gehört. Nach etwa 3-4 Jahren (so lang dauert es erfahrungsgemäß auch, bis man tatsächlich von echten Neuerungen bei der Software sprechen kann) kann man dann die Lizenz(en) neu erwerben und wieder auf die aktuelle Version updaten; so spart man etwa 30 - 60 % (je nach Anzahl der User und wie lange man bis zum Neukauf wartet) gegenüber Site Care! Verbindet man das dann noch z.B. mit der Anschaffung eines neuen Servers hat man durchaus richtig gepokert: Sämtliche "Altlasten" wird man so direkt los...

Eigentlich schade, dass man so "tricksen" muss, aber die Unverfrorenheit, mit der sich Tobit die Fehlerbehebung bezahlen lassen möchte gehört sabottiert!

Um bei Bugs nicht im Regen zu stehen veröffentliche ich hier - soweit mir bekannt - die Lösungen dazu.